Ihre Tierchirurgie

in Frechen-Bachem

Die Chirurgie stellt in unserer Tierarztpraxis einen wichtigen Schwerpunkt dar. Gleich mehrere Tierärzte unseres Teams haben sich speziell der Chirurgie gewidmet und zum General Practitioner in Kleintierchirurgie weiterbilden lassen. Das General Practicioner Certificate ist eine mehrjährige internationale Spezialisierung in der Veterinärmedizin, die von der European School of Veterinary Postgraduate Studies (ESVPS) angeboten wird. Damit kann unser Team auf ein überdurchschnittliches Know-how und viel Erfahrung zurückgreifen, um ein breites Spektrum an verschiedensten Operationen durchzuführen.

Kastration

Kastration bei Hunden, Katzen und Heimtieren

Die Kastration ist ein Routineeingriff, der unerwünschten Nachwuchs verhindert, Ihr Tier vor bestimmten Krankheiten schützen kann und zudem das Zusammenleben mit Ihrem Tier erleichtern kann. In unserer Praxis beraten wir Sie gerne, ob und wann eine Kastration sinnvoll ist.

Das ganze Team arbeitet mit der Technik, die Frau Janassary aus ihrer langjährigen Arbeit im Tierschutz auf Kreta mitgebracht hat. Dort hat sie die Operationstechnik dahingehend optimiert, dass der Zugang zum Bauch so klein wie möglich gehalten wird, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Darüber hinaus nimmt die Wundheilung weniger Zeit in Anspruch und Ihr Tier ist deutlich schneller wieder auf den Beinen. Durch die verbesserte Schnitttechnik steht unsere Art der Operation einer laparoskopischen Kastration in Nichts nach.

Gelenk-Chirurgie

Orthopädische Chirurgie bei Ihrem Tier

Kreuzbandriss beim Hund

Ein Kreuzbandriss oder -anriss ist oft der Grund dafür, wenn ein Hund auf der Hinterhand lahmt. Damit die Lahmheit nicht chronisch wird und sich keine Arthrose bildet, sollte die Erkrankung frühzeitig erkannt werden.  

Ursachen und Symptome

Die Ursachen für eine Verletzung am Kreuzband sind vielfältig. Anders als beim Menschen, ist das Kreuzband beim Hund ständigem Druck ausgesetzt und wird bei jedem Schritt teils stark belastet und kann auch ohne äußere Krafteinwirkung (z.B. Unfall) reißen. Zudem kommt es vor, dass das Kreuzband nur angerissen ist, infolge der kontinuierlichen Weiterbelastung aber in einem vollständigen Kreuzbandriss endet, welcher zu einem instabilen und schmerzhaften Knie führt.

Therapie, Behandlungs­mög­lichkeiten und Operationstechniken

Da ein gerissenes Kreuzband den Bewegungsablauf und das Leben des Hundes stark beeinflusst, ist eine Operation das Mittel der Wahl. Zum einen gibt es die Möglichkeit, das Kreuzband mithilfe eines Bandersatzes oder Kapselfaserraffung zu ersetzen. Zum anderen kann mittels einer Operation der Winkel des Unterschenkelplateaus verändert werden (TTA). Unsere Praxis ist mit beiden Methoden vertraut und berät Sie individuell, welche Operationsmethode sich für Ihren Hund am besten eignet. Physiotherapie, mäßige Bewegung und Gewichtskontrolle runden die Behandlung ab und sorgen dafür, dass Ihr Hund ein normales Leben führen kann.

Chirurgie Galerie Röntgen Besprechung
Chirurgie Galerie Röntgenbild

Patellaluxation beim Hund

Bei der Patellaluxation springt die Kniescheibe Ihres Tieres aus seiner natürlichen Position heraus und stört den gewohnten Bewegungsablauf. Die Kniescheibenluxation tritt häufig bei kleineren Hunderassen auf, vereinzelt aber auch bei größeren Rassen und Katzen.

Symptome und Ursachen

Ist die Kniescheibe Ihres Hundes aus dem Kniegelenk gesprungen, ist das Knie deutlich instabiler und Sie können einen veränderten Gang feststellen. Um das Knie zu entlasten, halten die Tiere das Knie beim Gehen oft plötzlich nach oben und nehmen eine Schonhaltung ein.  Die Erkrankungen kann zwar auch durch einen Unfall auftreten, in den meisten Fällen sorgt aber eine Fehlstellung des Unter- und Oberschenkels dafür, dass die Kniescheiben leicht herausspringen kann. Diese anatomische Besonderheit ist vor allem bei kleinen Hunden wie zum Beispiel dem Pekinesen, Yorkshire Terrier, Chihuahua, Zwergpudel und anderen kleinwüchsigen Rassen angeboren.

Konservative Behandlung oder Operation?

Die Patellaluxation wird in vier Schweregrade unterteilt. In den allermeisten Fällen ist ein chirurgischer Eingriff abhängig vom Schweregrad. Den Schweregrad besprechen wir mit Ihnen zusammen in unserer Praxis. Um das Arthroserisiko gering zu halten, haben wir uns darauf spezialisiert, die Kniescheibe wieder in der richtigen Position zu fixieren.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, bringen wir die Kniescheibe chirurgisch wieder in ihre ursprüngliche Position und fixieren sie dort. Unser OP-Team hat sich auch auf die OP der Patellaluxation spezialisiert und führt diese auf höchstem medizinischem Niveau durch.

Offizielle Zuchtuntersuchung bei uns in der Praxis

Bei anfälligen Hunderassen muss durch einen geprüften Tierarzt vor der Zuchtzulassung eine Untersuchung auf Patellaluxation durchgeführt werden. Wir freuen uns, dass wir mit Mike Albring, Nasima Janassary und Tobias Bresser drei geprüfte Tierärzte haben und Ihnen somit die Zuchttauglichkeitsuntersuchung anbieten können.

Knochenbruch bei Kleintieren - Frakturen richtig behandeln

Meist werden Katzenhalter mit einer Fraktur bei Ihrem Schützling bei uns in der Praxis vorstellig, da Katzen besonders häufig in Autounfälle verwickelt sind. Mit Hilfe eines hochauflösenden digitalen Röntgengeräts können wir die Fraktur vor Ort beurteilen und gemeinsam mit Ihnen in aller Ruhe die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten besprechen.  

Die richtige Frakturversorgung

Damit die Fraktur richtig ausheilen kann, sollte der betroffene Knochen ruhigstellt werden. Wichtig ist die Ruhigstellung durch ein Implantat, da die Ruhigstellung bei Tieren aufgrund Ihres Verhaltens und der Anatomie schwieriger ist, als beim Menschen. Für die Versorgung von Frakturen stehen uns eine Vielzahl an Operationstechniken zur Verfügung. Bei der chirurgischen Frakturversorgung nutzen wir Platten oder externe Fixatoren.

Schilddrüsen­erkrankung

Katzen erkranken besonders häufig 

Schilddrüsenerkrankungen sind bei Katzen ab einem Alter von zehn Jahren sehr häufig. Die Schilddrüse der Katze produziert dann deutlich mehr Hormone als sie benötigt, wodurch sich die Schilddrüse zum Teil vergrößert. Dabei ist häufig nur eine Seite betroffen, aber auch eine Vergrößerung beider Seiten ist möglich. Da eine Tablettengabe bei Katzen sehr schwierig ist, kann eine Operation helfen. Unser Team hat sich auf die Schilddrüsenentfernung spezialisiert. 

Symptome

Neben der vergrößerten Schilddrüse, können auch Sie einige Symptome an Ihrem Schützling beobachten. Zu den Symptomen im weiteren Verlaufe der Krankheit zählen Gewichtsabnahme, Nervosität bis hin zur Apathie, Beeinflussung der Herzfunktion sowie Leber- und Nierenveränderungen. Häufig haben die Katzen großen Hunger, verlieren aber dennoch deutlich an Gewicht, leiden häufiger unter Durchfall und Erbrechen. Auch Veränderungen am Fell sowie ein besonders übertriebenes oder geringes Fellpflegeverhalten sollten Sie aufmerksam machen. 

Therapie und Operation

Um Ihrer Katze eine normale Lebenserwartung und eine entsprechende Lebensqualität zu gewährleisten, gibt es einige Therapiemöglichkeiten wie die Gabe von Medikamenten, Futterumstellungen, Radiojod-Therapien und Operationen.

Bei Katzen, die die Tabletteneinnahme verweigern oder die Tablettentherapie nicht anschlägt, verzeichnen wir auch operativ große Erfolge. Bitte fragen Sie uns nach Vor- und Nachteilen der Operation. Wir beraten Sie individuell, welche Therapie sich für Ihre Katze am besten eignet.

HNO-Chirurgie

Operationen an Nase, Gaumensegel und Ohr

Schnarchgeräusche und lautes Röcheln - besonders die kurzschnäuzigen Rassen (brachycephalen) neigen zu langen Gaumensegeln und landen nicht selten mit Atemnot bei uns. Aber auch andere Rassen können betroffen sein. Durch einen verkürzten Rachenraum oder ein verdicktes und zu langes Gaumensegel sind die Atemwege, ähnlich wie die Nasenlöcher verengt und erschweren Ihrem Liebling das Atmen.

Nasenlocherweiterungen und Gaumensegelverkürzungen können bei anhaltenden Beschwerden Abhilfe verschaffen und Ihrem Tier das Atmen wieder erleichtern. Durch eine Operation können wir die Lebensqualität Ihres Tieres deutlich verbessern, da die Atemwege im Anschluss freier und Folgeerkrankungen deutlich seltener sind.

Operationen am Auge

  • einrollendes oder ausrollendes Augenlid (Entropium oder Ektropium)
  • Nickhautdrüsenvorfall („Cherry-Eye“)

Operationen am Gaumensegel

Operationen am Ohr

  • Bullaosteotomie
  • totale Ohrkanal-Ablation
  • OP nach Zepp
  • Blutohr, wenn es konservativ nicht behandelt werden kann

Anästhesie

Narkose bei Hunden, Katzen und Heimtieren

In der Regel ist für einen chirurgischen Eingriff auch eine Narkose notwendig. Während der Operationen greifen wir auf moderne Inhalationsnarkosen oder Injektionskurznarkosen zurück und können Ihren Schützling mittels Monitorings überwachen. Somit stehen wir der Humanmedizin in Nichts nach.

Wie wird eine Narkose beim Tier durchgeführt?

Vor der Operation wird Ihr Tier zunächst gründlich untersucht. Dabei wird das Narkoserisiko eingeschätzt und die richtige Narkose individuell auf Ihr Tier abgestimmt. Unser Praxisteam ist darauf bedacht, die schonendste Narkose auszuwählen, damit Ihr Schützling nur so lange wie nötig und so kurz wie möglich in Narkose ist. Damit garantieren wir Ihrem Tier eine schmerzfreie Operation und das höchste Maß an Sicherheit. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Aufwachphase. Um den Stress während dieser Zeit gering zu halten, achten wir ganz besonders darauf, dass Ihr Tier langsam und sanft aus der Narkose erwacht. Unsere speziell ausgebildeten Helferinnen geben Ihnen nach der Operation alle nötigen Informationen an die Hand, damit Sie zu Hause für Ihren Liebling da sein können und sich Ihr Tier in seiner gewohnten Umgebung sicher aufgehoben fühlt und erholen kann.

Weitere chirurgische Leistungen

bei uns in der Praxis

logo
Weichteiloperationen
logo
Kaiserschnitt, Pyometra
logo
Brustkrebs der Hündin (Mammatumore)
logo
Tumoroperationen
logo
Operationen an Milz, Leber und anderen inneren Organen
logo
Operationen an Harnblasen und Harnröhren
logo
Hernien jeder Art
logo
Analdrüsenentfernung
logo
Amputationen (z.B. bei bestimmten Tumoren)
logo
Femurkopfresektion
logo
Darm- und Magenoperationen inklusive Fremdkörperentfernungen, Tumorentfernungen und Magendrehungen
Scroll to Top